INTERVIEW MIT EHEMALIGEM CHEF UND IMMOBILIEN-ENTWICKLER ALI AZADI (TEIL 2)

Wer ist dein typischer Kunde für Kapitalanlage-Immobilien?

Unsere Kunden sind ganz bunt durchmischt. Darunter sind viele Privatpersonen, die beruflich stark eingespannt sind und sich ein zusätzliches Standbein schaffen möchten. Außerdem kommen viele Kunden auf uns zu, weil sie lange Zeit gespart haben und sich schon länger mit Kapitalanlage-Immobilien beschäftigen. Diese fühlen sich in der Regel mit einem Experten an ihrer Seite sicherer.

Die letzte größere Gruppe sind diejenigen die überhaupt keine Ahnung haben und über eine Empfehlung oder aus Interesse bei uns landen. Diejenigen beraten wir natürlich dann im Vorhinein umfassender.

Was ist so die typische Lage, in der du Objekte kaufst?

Wir kaufen ausschließlich Bestandsimmobilien da Neubau-Objekte oftmals eine schlechtere Rendite haben. Was die Lage betrifft konzentrieren wir uns auf den Düsseldorfer und Kölner Speckgürtel. Diese Objekte sind für uns sehr gut erreichbar und wir können uns so umfassend kümmern!

Ist es nicht insgesamt sehr schwierig heutzutage noch gute Kapitalanlage-Immobilien zu finden?

Wir haben damals angefangen aus Bankenverwertungen Immobilienpakete zu kaufen. Was hier oftmals positiv ins Gewicht fällt ist, dass wir keine Finanzierung brauchen und somit schnell handeln können. Auch bei anderen Kontakten aus unserem Netzwerk ist das grundsätzlich immer von Vorteil. Wir kennen wir uns sehr gut im Markt aus und wissen schnell, ob ein Objekt in unser Beuteschema passt oder nicht. Durch die jahrelange Erfahrung haben wir ein starkes Netzwerk in der Branche.

Merkst du, dass das Rententhema deinen Kunden bewusst ist? Planen deine Kunden bewusst mit den Mieteinnahmen als Rentenmodell?

Ja auf jeden Fall! Genau das ist der Grund warum die Meisten auf uns zu kommen.

Was macht Immobilien als Kapitalanlage so interessant? Was unterscheidet Immobilien von Aktien oder anderen Kapitalanlagen?

Als ersten und vielleicht triftigsten Grund ist hier zu sagen, dass Wohnimmobilien immer gebraucht werden! Man hat mit dem Kauf einer Immobilie einen echten physischen Gegenwert. Hinzu kommt, dass wir hier den Mieter haben, der im Grunde mit in meine Spareinlagen zahlt. Deswegen vergeben die Banken gerne Kredite für Immobilien. Bei der Frage nach einem Kredit für Aktien werden Sie wahrscheinlich direkt die Tür gezeigt bekommen. Zurzeit sieht es auf dem Markt so aus, dass die Nachfrage nach Immobilien viel größer ist als das Angebot. Das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben!

Das führt uns direkt zur letzten Frage: Wie schätzt du aktuell den Wohnimmobilienmarkt ein?

Seit der Corona-Situation haben sich unsere Anfragen verdoppelt! Die Menschen wollen ihr Geld nicht länger auf der Bank liegen lassen, sondern lieber einen realen Gegenwert haben. Gleichzeitig ist der Markt der gleiche geblieben.

interview-mit-ehemaligem-chef-und-immobilien-entwickler-ali-azadi-teil-zwei

Teile den Artikel

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf LinkedIn
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest

Kommentare

Weitere Beiträge