Neben dem Hauptjob aktiv in Immo’s investieren?! Tipps aus der Praxis

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im heutigen Experteninterview haben wir mit dem Immobilieninvestor Steffen Krise gesprochen. Neben seiner Vollzeitstelle als Lehrer hat er sich sukzessive einen zweistelligen Immobilienbestand aufgebaut. Herr Krise teilt mit uns eine geballte Ladung Tipps aus der Praxis sowie die ersten Schritte ins Investorendasein. Das Thema vertiefen können Sie außerdem in Herrn Krises neuestem Buch ‚Das Immobilien-Investoren Netzwerk‘ oder auch auf seinem eigenen YouTube-Kanal ‚Wirtschaft verstehen‘, den Sie unter dem folgenden Link finden können.

Die drei wichtigsten Tipps habe ich im Folgenden nun einmal für Sie zusammengefasst.

Investoren-Tipp Nr. 1: Netzwerk aufbauen

Wie bei allem, was man neu anfängt, ist es zunächst wichtig, Gleichgesinnte zu finden und den Austausch zu pflegen. Dazu eignen sich besonders gut Immobilienstammtische. Von erfolgreichen Investoren können Sie sich besonders gut auf Immobilien-Kongressen oder durch Bücher inspirieren lassen.

Investoren-Tipp Nr. 2: Zeiträume zum Arbeiten festlegen

Entscheidend dafür, dass aus Ihrer fixen Idee auch eine praktische Umsetzung erfolgen kann ist, dass Sie sich selbst einen Zeitrahmen setzen und Zeiträume ‚freischaufeln‘. Falls Sie das nicht schon haben, wird es spätestens jetzt ganz besonders wichtig, sich grundsätzlich ein gutes Zeitmanagement zu erarbeiten. Um zeitliche Kapazitäten zum Investieren zu haben, ist es auch wichtig, Prioritäten zu setzen. Auch die ein oder andere Nachtschicht gehört vor allem zu Anfang und bei ambitionierten Immobilieninvestoren dazu.

Später dann, wenn bereits ein Immobilienbestand mit ein paar Einheiten vorhanden ist, steigt natürlich auch der Organisationsaufwand. Hier kann man dann eine Sondereigentumsverwaltung als Unterstützung mit ins Boot holen, um selbst wieder mehr Zeit für Akquisetätigkeiten zu haben.

Investoren-Tipp Nr. 3: Finanzierungsrahmen vorläufig prüfen

Um schnell und verbindlich handeln zu können, ist es wichtig, die eigenen Ankaufsbedingungen zu kennen und den Finanzierungsrahmen schon mal gesteckt zu haben. Finanzierung prüfen und Finanzierungsvolumen abstecken. Unterm Strich sollte beim Immobilienkauf zur Kapitalanlage immer eine Zahl mit positivem Vorzeichen stehen. So können Sie monatlich eine gewisse Summe zur Seite legen, falls mal eine Reparatur ansteht.

Wenn Sie jetzt Blut geleckt haben und gerne mehr über den Einstieg ins Investorendasein lernen möchten, gelangen Sie hier zum neuen Buch von Steffen Krise. Hier hat Herr Krise zahlreiche Interviews von erfolgreichen Immobilieninvestoren zusammengefasst und die Quintessenz aus deren Immobilienstrategien rausgeschrieben. Ein Blick lohnt sich!

Teile den Artikel

Teilen auf Facebook
Teilen auf Twitter
Teilen auf LinkedIn
Teilen auf Pinterest

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge