Wie findet man 2021 noch profitable Immobilien?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie wollen sich einen Immobilienbestand aufbauen, wissen aber nicht, wie man 2021 noch profitable Immobilien findet? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen fünf Strategien, wie auch Sie das hinbekommen!

1. Immobilien kaufen, an denen noch gearbeitet werden muss. 

Immobilien, die schon fertig vermietet sind, und an denen man nichts machen muss, gibt es immer weniger. Halten Sie daher vor allem Ausschau nach Immobilien, bei denen Sie entweder noch handwerklich tätig werden müssen (streichen, neuen Bodenbelag verlegen, …), oder Sie noch Ausbaupotenzial (z.B. Wohnflächenerweiterung oder Mietsteigerung) sehen. Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten. Vor allem was Umwandlungen von beispielsweise Gewerbe zu Wohnraum angeht. Informieren Sie sich gut, bevor Sie eine Immobilie kaufen, die Sie entwickeln wollen. 

Achten Sie bei vermieteten Immobilien außerdem darauf, nicht nur auf die aktuelle Ist-Mietrendite zu schauen. Vergleichen Sie durch den Mietpreis pro Quadratmeter, ob die aktuelle Miete vielleicht deutlich unter oder über dem Mietspiegel liegt. Liegt sie deutlich darunter, besteht Potenzial zu einer Mieterhöhung. Liegt sie darüber, kann es gut sein, dass sie bei einer Neuvermietung die Immobilie zu einem geringeren Preis vermieten müssen.

2. Steuerliche Konstrukte

Falls Sie vorhaben, Immobilien im größeren Stil zu erwerben oder zu handeln, ergibt es durchaus Sinn, sich mit Methoden zum Sparen von Steuern auseinanderzusetzen. So können Sie Ihre Kosten stark senken und niedrigere Renditen in Kauf nehmen. Auf diese Weise können Sie einen höheren Kaufpreis als Ihre Konkurrenz bieten, und so häufiger den Zuschlag bekommen. Ziehen Sie dazu unbedingt einen Steuerberater zurate, der sich stetig fortbildet.

3. Social Media und Bekanntenkreis

Bauen Sie ein Netzwerk auf diversen Social-Media-Kanälen auf. So können Sie viel leichter mit vielen Menschen in Kontakt treten, die unter Umständen von Immobilien wissen, die in Kürze verkauft werden sollen. Wenn diese Menschen wissen, dass Sie auf der Suche nach Immobilien sind, werden sie auf Sie zukommen. Auch können so Partnerschaften mit anderen Investoren entstehen. Das Gleiche kann aber natürlich auch durch Freunde und Bekannte passieren. Teilen Sie jedem mit, dass Sie auf der Suche nach Immobilien sind. Bieten Sie diesen Leuten auch eine lukrative Tippgeberprovision an. So halten diese automatisch die Augen für Immobilien auf, weil sie auch selbst daran profitieren. Außerdem ist eine private Vermittlung für Sie in der Regel kostengünstiger, da Sie so keine Maklerprovision zahlen müssen.

4. Stark sanierungsbedürftige Immobilien

Dieser Punkt ist ähnlich zu dem ersten hier genannten Punkt. Jedoch geht es hier nicht um etwas handwerkliches Geschick, sondern um Ahnung von großen Maßnahmen am Gebäude. Wenn Sie diese nämlich selber erheblich günstiger sanieren können, als wenn Sie die Leistung einkaufen, können Sie in solchen Immobilien, durch die geringeren Kosten, auch eine überdurchschnittlich hohe Rendite erwirtschaften.

5. Lagen mit Entwicklungspotenzial

Wenn Sie wissen, dass eine bestimmte Lage in Zukunft aufgewertet wird, können Sie auch hier von den in Zukunft steigenden Kauf- und Mietpreisen profitieren.

Beispiele für Aufwertungen sind beispielsweise die Errichtung einer neuen Bahnlinie durch den Ort oder die Entstehung eines neuen Hochschulcampus.

Achten Sie jedoch darauf, dass diese Pläne schon fest beschlossen sind, bevor Sie sich in solch einen Markt einkaufen. Wenn sie bislang nur Gerüchte von Nachbarn gehört haben, ähnelt das eher Spekulation als tatsächlicher Investition.

Teile den Artikel

Share on facebook
Teilen auf Facebook
Share on twitter
Teilen auf Twitter
Share on linkedin
Teilen auf LinkedIn
Share on pinterest
Teilen auf Pinterest

Kommentare

Weitere Beiträge

Röhricht auf YouTube

Endeckten Sie Röhricht Immobilien auf YouTube.
ImmoNews, Ratgeber, Interviews